Über mich

Bewegung spielte in meinem Leben immer eine zentrale Rolle.

Mein Bewegungsdrang war schon als Kind sehr gross. Als kleines Mädchen besuchte ich klassische Ballettstunden. Darauf folgten Turnverein und Schlittschuhclub. Mit meiner Freundin verbrachte ich die wärmeren Tage im Gras, unserer Leidenschaft folgend, dem Bodenturnen. Verschiedene Tanzformen erprobte ich. Mit 28 Jahren wollte ich die Bewegung zu meiner Berufung werden lassen und liess mich in einer 3-jährigen Vollzeitausbildung bei Ursula Kasics zur diplomierten Tanz- und Gymnastiklehrerin SBTG, ausbilden. In dieser Zeit entdeckte ich auch die Kraft des Tai Ji, das mich immer wieder in meine Mitte und in den Fluss des Lebens zurückbrachte. Aikido begleitete mich später eine Weile bis ich 1999 Nia entdeckte. Liebe auf den ersten Blick - oder in diesem Fall - bei der ersten Erfahrung. Im selben Jahr liess ich mich in der ersten Grundausbildung (White Belt) in der Schweiz, von den Gründern Debbie und Carlos Rosas, zur Nia Lehrerin ausbilden. Die letzten Jahre folgten Vertiefungen und Weiterbildungen bis zum Black Belt im 2010 in Portland, Oregon.

Im Sommer 2012 durfte ich in Nia-5-Stages in Portland die Erfahrung machen, wie Heilung von innen nach aussen und umgekehrt, geschehen kann.

Im Sommer 2013 tauchte ich noch tiefer in das 52 Moves-Interval- Training in Portland ein und brachte dies mit Begeisterung in meinem Gepäck in die Schweiz zurück.

Die Liebe zu Nia hat nach all den Jahren nicht nachgelassen.

Sie ist gewachsen.